Aktuelles

Bewegung oder Stille

Bilder von Andrea Baumgärtner und Nadja Gräfin zu Sayn-Wittgenstein

Zwei Künstlerinnen zeigen ab dem 5. Dezember 2018 im „Le Jardin de France“ unter dem Motto „Bewegung oder Stille“ gemeinsam ihre Werke.

Die Baden-Badener Malerin Andrea Baumgärtner zeigt dieses Mal kleine Formate, ausdrucksvoll
und farbstark. Mit verschiedenen Techniken führt sie uns zu ihrem Hauptthema – der Mensch an sich und in seiner Welt. Ihre Arbeiten bündeln sich in Themenbereiche, einzeln und in zusammenhängenden Gruppen.

Die Münchnerin Nadja Gräfin zu Sayn-Wittgenstein präsentiert sich als Fotografin mit eindrucksvollen Aufnahmen aus der Antarktis. Die monumentalen Eisberge beeindrucken durch ihre Ästhetik und scheinbare Unverwundbarkeit. „Ich möchte die Schönheit der Welt zeigen“, sagt die Fotografin zu ihren Ambitionen. Sie ist auch durch große Metallskulpturen und Collagen hervorgetreten.

Das Motto der Ausstellung findet sich in den Werken beider Künstlerinnen:
Für Andrea Baumgärtner sind Beziehungen und positive Neugier wichtig. Ob der Betrachter
mit ihren Motiven „Bewegung“ oder „Stille“ assoziiert, liegt an ihm. Die „Stille“ der Antarktis wie Nadja Gräfin zu Sayn-Wittgenstein sie empfindet, wird zunehmend durch den Klimawandel ausgelöste „Bewegungen“ beeinflusst.

Ausstellung im Restaurant „Le Jardin de France“ im Goldenen Kreuz, Lichtentaler StraSS e 13,
76530 Baden-Baden, Telefon 07221 300 78 60, info@lejardindefrance.de, www.lejardindefrance.de